L’Hermine du Morimont

L’année dernière, nous avons eu la visite d’une hermine près de chez nous. Tout près, voir tout tout près : un matin elle est même montée sur notre lit par curiosité ! Nous avons du prendre quelques mesures pour préserver nos grasses matinées et empêcher qu’elle ne rentre dans l’appartement !

Voici quelques photos que j’ai pu prendre, avant qu’elle ne déménage ailleurs, hors de portée de mon objectif !

photo-hermine-alsace-delepinay.fr-001

photo-hermine-alsace-delepinay.fr-002

photo-hermine-alsace-delepinay.fr-003

 

photo-hermine-alsace-delepinay.fr-005

photo-hermine-alsace-delepinay.fr-006

Hermine apportant une proie : un campagnol terrestre a priori ! Elle avait attrapé une taupe et une souris avant, efficace !

A bientôt pour d’autres chroniques animalières !

Enregistrer

Aussichten, Ansichten, Arbeit und Vergnügen

This article has been written by our first guest on workaway, H&A ! Translate if like us you don’t get any word in German ! [Actually we did ask them to write in their native tongue: we should learn this language !]

Thanks for writing this and make this blog live a little ! :)

 

Seit Gestern sind wir zurück in der Heimat und sind uns sicher, dass die letzten acht Tage, die wir auf Morimont verbracht haben, noch lange nachwirken werden.

Unsere Gastgeberinnen und Gastgeber sind inspirierende Menschen, die offen, neugierig und großzügig sind und viele Geschichten zu erzählen haben. Was die Arbeit angeht, hatten wir immer das Gefühl, dass man soviel arbeiten kann wie man möchte. Morgens wird besprochen, was tagsüber ansteht und jede und jeder konnte sich frei entscheiden, an welcher Sache sie oder er mitarbeiten möchte. Auch wurde uns immer Einblick in die Gesamtabläufe auf dem Hof gewährt. Als wir uns zum Beispiel um den Gemüsegarten kümmerten, erklärte uns Eglantine, nach welchen Prinzipien der Garten angelegt und gepflegt wird, sodass wir immer Interesse an der Arbeit hatten und auch etwas für uns mitnehmen konnten. 14011774_10205667690366494_235416914_n

Auch konnte man arbeiten, woran man Freude hatte und wofür man sich selbst als geeignet hielt. Jede*r bringt ein was er*sie kann und möchte. Auf diese Art entsteht eine gemeinschaftliche Dynamik und man fühlt sich als Teil eines Ganzen, welches ohne Druck sehr effizient funktioniert, nützlich und gebraucht.13942446_10205667692406545_1695324471_n

Ganz besonders schön waren die gemeinsamen Essen, die manchmal auch von uns zubereitet wurden. Oft wurde vegetarisch gekocht und wenn gewollt auch immer mit vegetarischer Option. Das Essen war so großartig. Wir wissen jetzt zum Beispiel dass man Avocado sehr gut mit Traubensenf und Olivenöl zusammen essen kann.. hmmm.13956831_10205667693006560_1492540526_n

Der Ort an sich ist weit abgelegen, ruhig und irgendwie so ganz besonders. Es gibt viele Möglichkeiten wandern zu gehen und auch wenn wir über die dem Ort nachgesagte “positive Energie” gelacht haben, können wir dem doch nur zustimmen.

An unserem freien Tag, auf den übrigens bestanden wurde, sind wir mit Eglantines Mutter Pascale zu ihr nach Hause gefahren und hatten einen kleinen Sonderurlaub verpasst bekommen. Familiengrillen, Flohmarktbesuch, Volleyball und Poolbesuche. Wir waren ganz und gar versorgt und glücklich. Tatsächlich hört sich das alles nach Urlaub an. Und so hat es sich, trotz teilweise auch wirklich anstrengender Arbeit, so wie etwa Steine schleppen und säubern, Holz umschichten,… auch angefühlt!13942547_10205667687646426_48117618_n

Auf alle Fälle sind wir jeden Abend ganz benommen vor Müdigkeit und Glück ins Bett gefallen. Aber wahrscheinlich weiß jede*r eine andere Geschichte zu erzählen, die*der einige zeit auf MORIMONT verbracht hat.

Danke für alles

und auf bald!

H & A

14010093_10205667689646476_541574067_n-2

 

Enregistrer

Enregistrer

le Morimont is now on Workaway.info !

Hello everyone !

This post will be in English, but in a easy [bad] English, so that eveyone should easily understand everything !

Last week, I went on the workaway.info website to see this equivalent of wwoof.fr for places that don’t only do farming. Thanks Pilar for this usefull information ! The “farm” side beeing not so developped, it fits better than wwoof at the moment.

After maybe 15 minutes looking at other hosts on the website, I said to myself “hey why not, looks cool !” and registered. It took me maybe one more 15 minutes to answer the questions to create my profile.

OK, that’s done. But…

Some hours later, I tell Eglantine that I put le Morimont on workaway and she said that she knew, because people who came at Folk au Morimont last year ask her on facebook if they could come because they saw us on the workaway website !

Then in the built-in messaging system of workaway, the inbox had already three message of people to come in the next days… wow ! That’s fast !

4 days after the first log-in, we now have Hannah and Annika from Germany here at our place, Tish from US will arrive by plane tomorrow, and we are organizing with the 6 others people for them not to come all at the same time !

That’s nice, very nice ! We have so many projects here we don’t find time to begin, because there’s already so many to do, help of workaway people will be very welcome !

Thank you in advance for every one of them, I hope it will be a good time for everyone, and let’s bring le Morimont to the next level ! :)

We will give some feedback in some days – and maybe ask volunteers to write down a small post about their stay here – what would you think about this ? Like what we did during our trip with people riding with us, Françouais & David !

Have a good day !

 

Guilhem